Smart City Vienna Smart City Vienna

Kanal Krakowski

Im Rahmen einer Ausschreibung der Stadt Krakau (Polen) erhielt TINA Vienna den Zuschlag zur Erstellung einer Machbarkeitsstudie für den „Krakauer Kanal", ein seit vielen Jahren diskutierter Entlastungskanal, als Beitrag zum Hochwasserschutz an der Weichsel in der Stadt Krakau.

Ziele der Studie waren:

  • die Erstellung eines technischen Konzeptes für einen Kanal zum Hochwasserschutz in Krakau unter Berücksichtigung der Nutzung des Kanals auch für Erholungszwecke und die Schifffahrt;
  • die Bewertung der Auswirkungen des Projektes auf die Raumplanung und den Städtebau;
  • die Beurteilung der Umsetzungschancen des Investitionsprojektes aus technischer, rechtlicher, wirtschaftlicher und organisatorischer Sicht

Durchgeführt wurde das Projekt mit Start im September 2007 federführend von TINA Vienna, unterstützt von DonauConsult und dem Zivilingenieurbüro Dr. Paula aus Wien, sowie zwei polnischen Partnern, Hydroprojekt aus Warschau und dem Architekturbüro IPG aus Krakau. Das Projekt, bei dem Erfahrungen und das erworbene Wissen bei der Errichtung des Hochwasserschutzes bzw. der Donauinsel eingebracht und somit Wiener Know-how weitergegeben werden konnte, wurde 2008 abgeschlossen.

Projektlaufzeit:
September 2007 - März 2008

Kontaktperson:
Rainer Müller

Ein Unternehmen der Wien Holding GmbH