Smart City Vienna Smart City Vienna

Optihubs

Ziel des Forschungsprojektes Optihubs ist die Entwicklung eines standardisierten Optimierungssystems mit innovativen Simulationsalgorithmen am Beispiel des Hafen Wien. Dabei sollen logistische, betriebliche und administrative Prozesse und Rahmenbedingungen bestmöglich verknüpft werden. Zusätzlich wird das Potential künftiger Gütersegmente für die Binnenschifffahrt auf der Donau analysiert, um höhere Transportkapazitäten auf der Wasserstraße Donau zu erreichen. Dazu wird zuerst ein Anforderungskatalog auf Basis der Darstellung von Prozessen, Transportflüssen, Umschlagsmengen und Verkehrsbewegungen an verschiedene Prozesse erstellt, die für die Erstellung eines Simulationsmodells weiter bearbeitet werden. Das Projekt baut dabei auf den Ergebnissen der Vorstudie Smart Hubs 2.0 auf.

Das von der Forschungsförderungsgesellschaft (FFG) geförderte Projekt wird von der TU Wien geleitet und läuft von August 2014 bis Juli 2016. Neben TINA International zählen auch die Fachhochschule des BFI Wien, Nast Consulting und der Hafen Wien zu den Projektpartnern.

 

Kontaktperson:

Rainer Müller

Link:

Optihubs

Ein Unternehmen der Wien Holding GmbH